Ja, das passiert hier jedem früher oder später. Egal ob, wo und wie gut ihr es anschließt, es kann jeden treffen. Wo bekommt ihr nun ein neues her?

  1. Fragt Mama und Papa/ Oma und Opa, ob sie eins im Keller haben, da stecken oft die wahren Schätze.
  2. Informiert euch, wann im Bahnhof die nächste Fahrradversteigerung ist.
  3. radomat, pedalritter, Voss am Bahnhof, B.O.C…. in Göttingen gibt es jede Menge Fahrradläden. Die wissen, womit man hier Geld scheffelt! Hier kann man übrigens auch Räder leihen.
  4. Wie du mir, so ich dir… Na ja, Selbstjustiz is leider verboten.
  5. Die nächsten Nächte draußen auf den Straßen verbringen. Viele Räder werden einfach nur kurz für den Heimweg benötigt und bleiben dann irgendwo liegen (wenn Ihr euer Rad aber erst letzte Woche gekauft habt, es strahlt und glänzt, will ich Euch keine Hoffnungen machen).
  6. Von den ganzen Fahrradleichen die am Straßenrand stehen/liegen alles Brauchbare abschrauben und zu Hause sammeln… dauert bestimmt nicht lange, bis da ein ganzes neues Rad draus entsteht.

Auf jeden Fall tapfer bleiben, es ist uns allen schon passiert – und einfach für’s nächste Rad ein noch größeres Schloss kaufen (vielleicht braucht der Dieb dann so lange, dass man ihn noch erwischt).

Advertisements